´
tranSektoris


Künstliche Intelligenz (KI) auf dem Weg in die Versorgung?

Versorgungsakteure antworten auf den Stand der Dinge
 

Die Termine

+ 19.-20. März
+ 7.-8. Mai
+ 04.-05. Juni
+ 16.-17. Juli 
+ Das 5. Modul: nach eigener Wahl im nachfolgenden Programm

Anmeldung
bis 14. Februar 2020 bitte per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Start:
19.–20. März 2020 BERLIN
Modul 1: Ministerium
Bundesministerium für Gesundheit (BMG)


Agile Gesetzgebung für „Smarte Daten-nutzung“
Chancen und Voraussetzungen Künstlicher Intelligenz (KI) zur besseren Gesundheitsversorgung

Christian Klose
Leiter Unterabteilung „gematik, Telematikinfrastruktur, E-Health“
Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Lars Roemheld
hih – health innovation hub
des Bundesministeriums für Gesundheit


7.–8. Mai 2020 BERLIN
Modul 2: Industrie
Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg)

Bedeutung von Künstlicher Intelligenz:
Begriffe, Branchen und Anwendungen im Gesundheitssystem


Sebastian Zilch
Geschäftsführer
Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg)

Andreas Kassner
Strategy & Innovation Manager – Health Information Systems
Health Care Business Group
3M D-A-CH Region
und stellvertretender Vorstand des bvitg

 

4.– 5. Juni 2020 – ESSEN
Modul 3: Krankenhaus
Universitätsklinikum Essen (UK Essen)

Revolution: „Smart Hospital“ – Im Dienst an Patienten & Mitarbeiter
KI-gestützte medizinische Versorgung in der Region

Prof. Dr. Jochen A. Werner
Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor
UK Essen  

PD Dr. Felix Nensa
Oberarzt Radiologie
Arbeitsgruppe für Künstliche Intelligenz
UK Essen


16.–17. Juli 2020 ERFURT
Modul 4: Gesetzliche Krankenversicherung
BARMER

Kundenzentrierung & Mehrwert mit digitalen / KI-unterstützten Angeboten
Beispiele und Anwendungen

Birgit Dziuk
Landesgeschäftsführerin Thüringen
BARMER

N.N.        
    

5. Modul
Das Qualifizierungsprogramm besteht aus den vier Modulen und einem 5. Modul, welches die Teilnehmer individuell unter den Modulen des darauffolgenden Qualifizierungsprogramms auswählen können.

Individualisierbarkeit und Flexibilität
Auf diese Weise hat jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin zusätzlich zu den vorgegebenen vier Modulen die Möglichkeit, sich einen fünften Gastgeber und Themenkomplex auszusuchen, der ihn oder sie interessiert. Und es bringt Bewegung in das Netzwerk von tranSektoris: Alumni verschiedener Programme lernen sich so besser kennen.
 

FÖRDERMITGLIEDER IM tranSektoris FORUM:

GASTGEBER 2019:

GASTGEBER 2018–2019:

GASTGEBER 2018:

GASTGEBER 2017-2018:

GASTGEBER 2017:

GASTGEBER 2016: