´
tranSektoris



Über den Tellerrand schauen: das ist das Ziel der Kooperation
Im August startet das neue tranSektoris Qualifizierungsprogramm 2019-2020. Getreu dem Motto „Persönlich – Partnerschaftlich – Professionell“ hat tranSektoris in der Hochschule Fresenius einen neuen Partner gefunden, der innovative, fortschrittliche und neue Studiengänge in seinem Fachbereich Gesundheit anbietet.

Für Absolventen der Hochschule Fresenius: Eine kostenfreie Teilnahme am tranSektoris Qualifizierungsprogramm
Diese Kooperation ermöglicht einem Absolventen der Hochschule Fresenius eine kostenfreie Teilnahme am tranSektoris Qualifizierungsprogramm bei 5 unterschiedlichen Gastgebern an 5 Modulen.

Früh ansetzen: schon in der Ausbildung kann sich das Verständnis für andere Akteure im Gesundheitssystem entfalten
Wir schätzen diese Kooperation ganz besonders, da die Hochschule Fresenius schon während der Ausbildung ein Verständnis für intersektorale Zusammenarbeit aufbaut. Als Führungskraft hat der/die Teilnehmer/in im tranSektoris Programm die Möglichkeit, Einblicke in Unternehmen des Gesundheitssystems zu bekommen, sich zu vernetzen, mit Gleichgesinnten zu diskutieren und Verständnis für Prozesse in anderen Unternehmen zu entwickeln.

Die erste Stipendiatin ist Susanne Tanzer, Absolventin des berufsbegleitenden Masters Neurorehabilitation für Therapeuten (M. Sc.). Die ausgebildete Physiotherapeutin freut sich unter anderem auch darauf, „anderen Teilnehmern einen Einblick in ihr Berufsfeld zu geben“.

Für nachhaltige Zusammenarbeit: Weitere tranSektoris Formate
Das tranSektoris Qualifizierungsprogramm ist nicht das einzige Format, das das Verständnis unter den klassischen und neuen Akteuren des Gesundheitssystems vertiefen hilft. Neu ist tranSektoris PASSION & BRAIN, bei dem die Expertise und das Know-How der Teilnehmer explizit genutzt werden, um gezielte Fragestellungen zu bearbeiten.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius und auf deren Absolventen, die das tranSektoris Qualifizierungsprogramm von nun an verstärken.

FÖRDERMITGLIEDER IM tranSektoris FORUM:

GASTGEBER 2019:

GASTGEBER 2018–2019:

GASTGEBER 2018:

GASTGEBER 2017-2018:

GASTGEBER 2017:

GASTGEBER 2016: